Mit dem Womo-Virus infiziert

Wir haben es geschafft! Zumindest streichen wir mal die Lorbeeren ein. Der Grund: Unsere Freunde aus Herford haben sich ein Wohnmobil – einen Knaus-Oldtimer – gekauft, es umgebaut und sind nun auch vom Womo-Virus infiziert. Wir haben sie mit unseren leidenschaftlichen Erzählungen von Freiheit und Abenteuer angesteckt. Damit sind Sabrina und ich ja wohl eindeutig Influencer 🙂 

Zur Erinnerung: Du kennst die anderen vielleicht aus unserem Beitrag über Silvester 2018 im Harz. Wir haben uns „Deutschland ist ein Dorf“ genannt. Die „Gang“ besteht aus Nicole und Diemo, Katrin und Matthias sowie Sabrina und mir. Und nicht zu vergessen unserem Neuzugang Sally- unser Eisbärbaby. 

Toypudel, Pudel, Pudelwelpe, Gruppenbild mit Hund

Begeisterung über unser Glück auf Rädern

Auf jeden Fall waren die vier Herforder die ersten, die uns besuchten, als wir unser Wohnmobil „Maggy“ im Mai 2018 gerade vom Händler abgeholt hatten. Wir erzählten mit leuchtenden Augen und aufgeregter Stimme von unserem Glück auf Rädern. Wir beschrieben die Freiheiten des Wohnmobillebens. Und unsere Begeisterung übertrug sich offenkundig auf unsere Freunde. 

Knaus, Wohnmobil, Womo, Save.Nemo

Monatelange Vorbereitung

Heimlich erwarben sie einen Knaus, der in zwei Jahren alt genug für ein H-Kennzeichen sein wird. Kein Sterbenswort erzählten sie uns. Bastelten still und leise über Monate hinweg an ihrem Wohnmobil. Sie verlegten Leitungen, Kabel und Rohre, strichen, spachtelten, feilten. Sie fluchten, jubelten, verzagten, schöpften Mut. 

Wohnmobil, Knaus, Womo, Brauneberg, Rheinland-Pfalz

Premiere mit Knalleffekt

Nach mehreren Monaten und den ersten Erprobungsfahrten hatten sie sich für uns Ahnungslose zur ersten Präsentation eine hübsche Überraschung ausgedacht: Für unsere Tour zur Mosel kündigten sie an, mit Bus und Bahn anzureisen. Und wir glaubten es…

Doch wie verblüfft waren wir, als wir die Vier fröhlich winkend auf dem Stellplatz in Brauneberg mit einem Wohnmobil stehen sahen. Sabrina und ich sind ja selten um Worte verlegen, aber in dem Augenblick waren wir sprachlos und perplex. 

AbenteuerWomo, Womo, Wohnmobilstellplatz, Brauneberg, Rheinland-Pfalz, Challenger, Challenger 260, Challenger Mageo, Trigano, Knaus

Ein Schmuckkästchen namens „Sunny“

Der Knaus ist ein Schmuckkästchen und wurden von den vieren auf den Namen „Sunny“ getauft. Klar, dass auf dem Parkplatz beim Ankerbier direkt auch „Sunny“ von Boney M. aus dem Jahre 1976 lief… Nach einer ausführlichen Begehung von „Schloss Sunsailles“ waren wir auch wieder sprechfähig. 

Wir freuen uns schon jetzt auf die gemeinsamen Touren. Die ersten Planungen sind bereits auf den Weg gebracht. Unter anderem Amsterdam im Juni und Oslo im Herbst. Das wird ganz großes Kino. Und nicht nur deshalb sagen Sabrina und ich: „Herzlich Willkommen in der Familie der Wohnmobilisten!“

Deutschland ist ein Dorf, Save.Nemo, AbenteuerWomo, Wohnmobil, Womo

In eigener Sache 

Liebe Werbetreibende,

wir sind überzeugend, mit Leidenschaft bei der Sache und können unsere Begeisterung so vermitteln, dass sie sich auf andere überträgt und sie zum Handeln bewegt. Das ist es doch, was Influencer machen.

Ergo: Kontaktiert uns! Wir bringen euch ganz groß raus! 😉

Schreib uns über dieses Formular eine Email: