Auf die Schnelle zwischen Hundemesse und Schloss

Ich glaube, wir wären nie auf den Gedanken gekommen, eigens in die Barockstadt Rastatt zu reisen, wenn Sabrina nicht unbedingt auf die dortige Hundemesse „Mein Hund“ gewollt hätte. Wie sich anderntags herausstellte, waren die Erwartungen an die Messe maßlos überzogen. 

Womo, Wohnmobil, Challenger, Challenger 260, Magen, Stellplatz, Wohnmobilstellplatz, Rastatt,  Familienbad Alohra
Der Stellplatz in Rastatt liegt auf dem Parkplatz des Familienbades Alohra

So machten wir uns an einem Freitag auf und steuerten die Stadt zwischen Karlsruhe und Baden-Baden an. Wir standen für die eine Nacht am Familienbad Alohra, dort gibt es fünf Plätze für Wohnmobile. Strom ist vorhanden und die Kosten, die im Schwimmbad entrichtet werden müssen, liegen bei 7 Euro pro Nacht. Der Stellplatz ist schattig und gut gelegen. Ein Supermarkt ist fussläufig zu erreichen und auch die Innenstadt nur etwa 15 Minuten entfernt. 

Am Abend machten wir es uns im Wohnmobil bei einer himmlischen Fischsuppe gemütlich.

Rastatt, Badner Halle, Veranstaltungshalle, Messe, Mein Hund
Die Badner Halle – eine Veranstaltungshalle unter anderem für kleinere Messen

Von der Messe hatten wir uns zwar mehr versprochen, aber die ein oder andere Beute haben wir dennoch gemacht

Erholt und gestärkt machten wir uns am nächsten Morgen auf den Weg zur Badner Halle. Angekommen, stürmten wir voller Vorfreude in die Halle. Schliesslich sollte unser Toypudel Sally bald bei uns einziehen und dafür brauchte es die eine oder andere Ausrüstung für daheim. Sabrina machte an jedem Stand Inventur… Sie begutachtete, fühlte, prüfte, glich alles immer wieder mit ihrer Einkaufsliste ab. Pures Shoppingfieber – und ich hatte eine tragende Rolle. Im wahrsten Sinne des Wortes.

In der Halle war es warm, ich schleppte, Sabrina suchte. Nach kaum zwei Stunden waren wir zweimal durch. Das war schon alles? Sabrina war enttäuscht. Sie wollte shoppen und dann war die Messe so klein. Wir hatten das wenigste von unserer Liste bekommen. Aber ein bisschen Beute hatten wir dennoch gemacht. Nach einem ausgiebigen Spaziergang durch die Stadt machten wir es uns abends wieder im Womo gemütlich.

Ich weiß nicht, ob es sich lohnt, länger als einen Tag in Rastatt zu bleiben. Die Residenzstadt hat ein hübsches Schloss, den Wasserturm und eine beschauliche Innenstadt. Aber damit ist man nach einem Tag auch schon durch. Als Zwischenstopp ganz gut, aber für länger eher nicht geeignet.

Und eine Lehre war uns der Besuch zudem: Reise nie mit überzogenen Erwartungen, willst du am Ende nicht enttäuscht werden, weil die Realität nicht mit deinen Wünschen Schritt halten konnte. 

Hast Du Dich auch schon mal richtig doll auf einen Ort oder ein Ereignis gefreut und bist dann total enttäuscht gewesen?

Schreib uns gerne eine Nachricht, das Kommentarfeld findest du am Ende der Seite,

Hier noch der Link zum Wohnmobilstellplatz in Rastatt am Famlienbad Alohra:  

Stellplatz Alohra